Bundespolizistin bringt verlorene Dokumententasche zu Familie nach Griechenland

Tasche beim Abflug in Hamburg verloren - Beamtin macht Urlaub im selben Ort

Eine Hamburger Bundespolizistin hat einer Familie deren am Flughafen verlorenen Reisedokumente in deren griechisches Feriendomizil hinterhergebracht.

Eine Hamburger Bundespolizistin hat einer Familie deren am Flughafen der Hansestadt verlorenen Reisedokumente ins griechische Feriendomizil hinterhergebracht. Nach Angaben der Bundespolizei vom Donnerstag hatte die Beamtin zufällig einen Urlaub im selben Ort wie die Familie aus Schleswig-Holstein gebucht, was einer ihrer Kolleginnen bei der Bearbeitung des Vorgangs auffiel.

Kurzerhand übernahm die Polizistin daher den Transport und die Übergabe der Dokumente. Nach Angaben der Bundespolizei waren sie und die Familie sogar im selben Hotel untergebracht. Die Familie hatte die Tasche mit Ausweisen, Reiseunterlagen und Impfpässen demnach am Montag beim Abflug am Hamburger Flughafen verloren. Sie musste den Flug ohne die Dokumente antreten. Später fand ein Flughafenmitarbeiter die Tasche und übergab sie der Bundespolizei.

© 2022 AFP