Bundespolizei verhaftet Exhibitionist

Mann onaniert öffentlich

In der Nacht, des 31. Mai 2016 betritt ein Mann, das Zugabteil einer jungen Frau und fängt völlig unvermittelt an vor ihr zu onanieren.

Göttingen - Gegen 22:45 Uhr, fuhr eine junge Hamburgerin (32) mit einem ICE von Karlsruhe in Richtung Hamburg. Kurz vor dem Halt des Zuges im Bahnhof Kassel- Wilhelmshöhe, betrat ein Mann (30) ihr Abteil. Er legte sein Gepäck ab, began sein Geschlechtsteil zu entblößen und fing unvermittelt an, zu onanieren.

Die junge Frau war außer sich. Geistesgegenwärtig vertrieb sie den Mann aus dem Abteil und setzt das Zugbegleitpersonal über den Vorfall in Kenntnis, welches die Bundespolizeiinspektion Kassel verständigte.

Bei Halt im Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe konnte der Mann jedoch nicht aufgefunden werden und der Zug setzte die Fahrt in Richtung Norden fort.

Im Verlauf des Abends wurde der Mann dann durch das Zugbegleitpersonal im Zug angetroffen und die Bundespolizei erneut hierüber informiert. Die Bundespolizisten am Göttinger Bahnhof wurden um Mithilfe gebeten. Dort wurde der Mann im Zug festgenommen.

Bei dem Mann handelt es sich um einen 30-jährigen syrischen Staatsangehörigen, der zurzeit in Sachsen lebt.






Tags:
  • HE
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • RP
  • Exhibitionist