22.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Bundesgesundheitsminister Gröhe fordert geziele Anreize für Hausärzte

Bundesgesundheitsminister Gröhe fordert geziele Anreize für Hausärzte

Ärzteverbände müssten gesetzliche Möglichkeiten besser nutzen

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Ärzteverbände aufgefordert, größere Anstrengungen zur Behebung des Hausärztemangels zu unternehmen.

Berlin - "Um junge Menschen für den Hausarztberuf zu begeistern, braucht es gute Arbeitsbedingungen, genauso wie ausreichende Studien- und Weiterbildungsplätze", sagte Gröhe der "Welt am Sonntag".

Der Minister forderte die Kassenärztlichen Vereinigungen auf, gezielt die gesetzlichen Möglichkeiten zu nutzen und gezielt Anreize für die Niederlassung von Ärzten zu setzen. Dies könne etwa durch Zuschüsse für die Praxis-Neueröffnung, Stipendien für angehende Landärzte oder die Förderung flexibler Arbeitsmodelle erfolgen. "Denn viele junge Ärztinnen und Ärzte wollen keine 60-Stunden-Woche mehr, sondern achten auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf."

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH