Bundesamt für Flüchtlinge bekommt 50 zusätzliche Stellen

Wegen anhaltend hohen Andrangs von Asylbewerbern

Angesichts steigender Asylbewerberzahlen soll das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einem Bericht zufolge um 50 zusätzliche Stellen aufgestockt werden.

Berlin - Im Haushaltsplan des Bundes für 2015 seien 50 zusätzliche Stellen vorgesehen, berichtet die "Passauer Neue Presse" unter Berufung auf Koalitionskreise. Die Kosten dafür - 2,8 Millionen Euro - seien im Haushalt berücksichtigt, der im November vom Bundestag verabschiedet werden soll.

Die Nürnberger Behörde habe bereits in diesem Jahr 300 zusätzliche Stellen erhalten. Wegen der steigenden Zahl von Asylbewerbern sehen Abgeordnete der großen Koalition noch einen höheren Bedarf: "Ich bin der Auffassung, dass 50 Stellen mehr nicht ausreichen werden", sagte der Haushaltspolitiker Reinhard Brandl (CSU) der "Passauer Neuen Presse".

(xity, AFP)