14.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Bürger laut Umfrage für Ausschluss Edathys aus der SPD

Bürger laut Umfrage für Ausschluss Edathys aus der SPD

Mitgliedsrechte von Ex-Parlamentarier ruhen derzeit

Eine Mehrheit der Deutschen unterstützt einer Umfrage zufolge einen Ausschluss des früheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy aus der SPD.

Berlin - Nach der Umfrage des Instituts Emnid für die "Bild am Sonntag" sind 60 Prozent der Bundesbürger und 65 Prozent der SPD-Anhänger dafür, den wegen Kinderpornografie-Ermittlungen in der Kritik stehenden Politiker auszuschließen. Demnach sind 20 Prozent der Wähler und 22 Prozent der SPD-Wähler dagegen.

Der Bundesvorstand der SPD hatte am Montag in Berlin einstimmig beschlossen, Edathys Mitgliedsrechte ruhen zu lassen. Dem könnte sich ein formales Verfahren anschließen, an dessen Ende Edathys Parteiausschluss steht. SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte sich zuvor deutlich von Edathy distanziert.

Der Fall Edathy hatte eine Vertrauenskrise in der großen Koalition ausgelöst. Der einstige Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) musste von seinem Amt des Agrarministers zurücktreten, weil er Gabriel über Verdachtsmomente gegen Edathy im Zusammenhang mit Kinderpornografie informiert hatte.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH