Bündnis macht sich für Nachhaltigkeit stark

Auftaktveranstaltung im Rathaus Düsseldorf

Zu einem Auftakttreffen des Bündnisses für Nachhaltigkeit sind Vertreter engagierter Organisationen am Freitag, 2. Juli 2021, im Düsseldorfer Rathaus zusammengekommen.

Düsseldorf - Soziales und ökologisches Engagement in Düsseldorf soll stärker in den Blickpunkt rücken: Bereits jetzt setzen sich viele Menschen in Düsseldorf für nachhaltige Ziele ein. Gerade größere Organisationen sehen nachhaltiges Handeln als wesentlichen Aspekt in ihrer täglichen Arbeit und initiieren Aktionen und Kampagnen für ihre Mitarbeiter oder für die ganze Stadtgesellschaft.

"Wir wollen das Engagement für eine nachhaltige Entwicklung deutlich sichtbarer machen und stärken. Durch den Austausch und die Vernetzung in einem Bündnis für Nachhaltigkeit können die Teilnehmenden voneinander lernen und gemeinsam besser wirken", betonte Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller.

"Ich freue mich, dass das Düsseldorfer Bündnis für Nachhaltigkeit heute startet, wünsche viel Erfolg und Freude miteinander. Ihnen allen danke ich für Ihr Engagement für Düsseldorf. Dieser Dank gilt ausdrücklich auch allen, die das Bündnis als neues Format entwickelt und realisiert haben", sagte Bürgermeister Josef Hinkel zur Begrüßung der Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung.

"Besser gemeinsam: Aufbruch in eine nachhaltige Zukunft für Düsseldorf", wie dies gelingen kann, skizzierte Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär des Rates für nachhaltige Entwicklung in Berlin. In seiner Rede ging er unter anderem auf die Relevanz von gemeinsamem Handeln auf der kommunalen Ebene und die Zusammenarbeit wichtiger Akteure untereinander ein.

Anschließend zeigte sich, was Fortuna Düsseldorf, die Heinrich-Heine-Universität und der Caritasverband Düsseldorf e. V. gemeinsam haben: Alle drei Organisationen gestalten - auf sehr unterschiedliche Art und Weise - Nachhaltigkeit in Düsseldorf und stellten bei der Auftaktveranstaltung ihre Herangehensweisen als gute Beispiele vor.