16.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Brennender Kokshaufen im Hafen

Brennender Kokshaufen im Hafen

Kokain-Brand im Düsseldorfer Hafen

Am Sonntagmittag bemerkten aufmerksame Passanten auf der Hamburger Straße, Rauch aus einer Trennwand heraufsteigen, hinter der 20.000 Tonnen Kokain auf einem Haufen geschüttet lagen.

Düsseldorf - Das Feuer fraß sich im unteren Bereich des haufens weiter fort bis ein Passant die Feuerwehr rief, die aufgrund des Meldungsbildes sowie der Örtlichkeit umgehend zwei Löschzüge, Sonderfahrzeuge, die Löschgruppe Umweltschutz und den Rettungsdienst alarmierte.

An der gemeldeten Einsatzadresse wurden umgehend Löschmaßnahmen über die Drehleiter eingeleitet und ein weiterer Zugang zum Brandherd durch die Bahnschwellen geschaffen, um die nachgeforderten Löschlanzen gezielt am Brandherd einsetzen zu können. Anschließend wurde durch den Einsatzleiter ein Kranführer des Betriebs aufgefordert den Kokshaufen großflächig abtragen zu lassen um so eine weitere gezielte Brandbekämpfung durchführen zu können.

Die Löschmaßnahmen zogen sich mit Hilfe des Rettungsdienstes, der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei, bis zum Nachmittag hin. 



(© 2016 OTS)


Tags:
  • obs
  • Feuerwehr
  • NRW
  • Brand
  • Kokain
  • Koks
  • Drogen
  • Düsseldorf
  • Feuerwehr

Copyright 2018 © Xity Online GmbH