10.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Brennende Lagerhalle in Lichtenbroich

Brennende Lagerhalle in Lichtenbroich

Fenster und Türen vorsorglich schließen

Seit einigen Stunden bekämpfen Feuerwehrleute den Brand in Düsseldorf-Lichtenbroich.

Düsseldorf - Vier Wenderohre von den Drehleitern und mehrere Löschrohe zeigen Wirkung. Die Geruchsbelästigung ist in einzelnen Stadtteilen immer noch bemerkbar. Die Feuerwehr bittet weiter Fenster und Türen geschlossen zu halten. Weiterhin gibt es keine Verletzten.
Der schnelle und massive Löscheinsatz zeigt Wirkung. Neben Wasser musste teilweise auch Löschschaum eingesetzt werden, um die Flammen zu ersticken. Mehrere Tonnen Folie waren in der Recyclinghalle gelagert. Die Feuerwehr bereitet unterdessen das Ausräumen der Halle vor. Sobald der Brand es zulässt, werden die Einsatzkräfte, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und schwerem Räumgerät, die Folienrollen ins Freie holen. Das ist notwendig um auch die letzten Brandnester ablöschen zu können. Diese Arbeiten werden mehrere Stunden noch dauern.
In den Stadtteilen Lichtenbroich, Rath, Unterrath, Mörsenbroich und Grafenberg kann es weiter zu Geruchsbelästigungen kommen. Die Radiosender melden dies weiter in den stündlichen Nachrichten bis in den späten Abend.
Im Augenblick befinden sich 100 Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle. Es wird gebeten den Bereich um den Mündelheimer Weg zu umfahren. Zur Brandursachenfindung ist die Kriminalpolizei angefordert.

Tags:
  • Brennende_Lagerhalle
  • düsseldorf
  • feuerwehr
  • einsatz

Copyright 2018 © Xity Online GmbH