23.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Brandvermutung im Senioren- und Pflegeheim

Brandvermutung im Senioren- und Pflegeheim

Automatische Brandmeldeanlage sorgt für Unruhe

Am Sonntagvormittag, 06. September 2020, wurde die Feuerwehr Kamen zu einem Senioren- und Pflegeheim am Koppelteich alarmiert.

Kamen - Im Gebäude des Senioren- und Pfelgeheims hatte sich die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Daraufhin erreichte die Leitstelle ein Anruf von Beschäftigten des Seniorenheims, die Brandgeruch meldeten. Die Feuerwehr erhöhte daher schon auf der Anfahrt das Alarmstichwort, wodurch weitere Einheiten nachalarmiert wurden.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein automatischer Brandmelder in einem technischen Betriebsraum im Keller ausgelöst hatte. Die Feuerwehr baute vor dem Haupteingang einen Löschangriff auf und ging mit einem Atemschutztrupp zur Erkundung in den Keller vor. Weitere Trupps suchten die Obergeschosse ab. Auch eine Wärmebildkamera wurde eingesetzt.

Zwar war tatsächlich leichter Brandgeruch wahrnehmbar, jedoch konnte die Feuerwehr die Ursache dafür trotz intensiver Suche nicht ermitteln.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der wahrnehmbare Brandgeruch von einem Brand ausging, der sich zeitlich parallel in Dortmund ereignete; hierüber hatte bereits in den frühen Morgenstunden die Warn-App NINA die Bevölkerung im Kreis Unna informiert.

Nach rund einer Stunde wurde der Einsatz der Feuerwehr beendet. Im Einsatz war der Löschzug Kamen-Mitte/Südkamen, die hauptamtliche Wache, der Rettungsdienst und die Polizei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/139081/4698808


Copyright 2019 © Xity Online GmbH