15.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Brandgeruch im Landtag NRW

Brandgeruch im Landtag NRW

Vorschaltelement der Haustechnik als Ursache

In den frühen Morgenstunden löste eine unklare Rauchentwicklung im Düsseldorfer Landtag einen Einsatz der Feuerwehr aus. Ein schmorendes Vorschaltelement der Haustechnik konnte durch die Wehrmänner als Ursache ausgemacht werden.

Düsseldorf - Der Pförtner wurde durch die hausinterne Brandmeldeanlage auf den Rauch im Fraktionssaal der FDP aufmerksam und alarmierte um kurz nach fünf Uhr die Feuerwehr. Die ersten Einsatzkräfte, die sieben Minuten später vor Ort waren bestätigten den Brandgeruch und die Rauchentwicklung in dem Sitzungszimmer im dritten Obergeschoss. Unter der Decke entwickelte sich ein leicht gräulicher Qualm. Zwei Feuerwehrmänner, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, öffneten Zwischendecke, die sich in fünf Meter Höhe befindet. Sie kontrollierten die dahinter verbaute Haustechnik und fanden schließlich die Ursache. Ein Vorschaltelement - ein Steuerungsgerät für die Beleuchtung – war durchgeschmort. Die Einsatzkräfte entfernten dieses, lüfteten den entsprechenden Bereich und rückten nach rund 90 Minuten wieder ein.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH