19.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Brand in Krefelder Dachgeschosswohnung

Brand in Krefelder Dachgeschosswohnung

Mutter und Sohn in Gefahr

Im Dachgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses auf der Königstraße 97, gegen 03:50 Uhr, brannte es in einem Abstellraum. Den beiden Bewohnern der Dachgeschosswohnung war der Fluchtweg durch den Treppenraum abgeschnitten.

Krefeld - Mutter und Sohn standen bei Eintreffen der Feuerwehr an der Dachgaube zur Königstraße. Alle weiteren Bewohner des Hauses waren bereits von der Polizei durch den rauchfreien Treppenraum in Sicherheit gebracht worden. Sie wurden in einem Bus der SWK, den die Polizei schon angefordert hatte, betreut.

Die beiden Bewohner der Dachgeschosswohnung (Mutter und Sohn) wurden über die Drehleiter in Sicherheit gebracht. Sie kamen nach Untersuchung durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr ins Dachgeschoss vor. Ein weiterer Trupp ging unter Atemschutz zur Überprüfung aller Wohnungen über den Treppenraum vor.

Eine zweite Drehleiter wurde zur Absicherung des Dachstuhls und der Nachbarschaft auf der Neuen Linner Straße in Stellung gebracht. Der Brand war nach ca. eine Stunde unter Kontrolle. Zur Zeit wird durch die Feuerwehr noch eine Brandwache gestellt. Bis auf die Bewohner des dritten Obergeschosses und des Dachgeschosses konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück. Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst.


Tags:
  • Brand in Krefelder Dachgeschosswohnung
  • Brand
  • Feuer
  • Feuerwehr
  • Krefeld

Copyright 2018 © Xity Online GmbH