Brand in Flüchtlingsunterkunft

Bett wurde angezündet

In einer Flüchtlingunterkunft in Frankenthal wurde ein Bett in Brand gesetzt. Bisher konnte kein Täter ermittelt werden

Frankenthal - Am Freitag, den 26. Februar 2016, wurde in der Flüchtlingsunterkunft am Festplatz in der Benderstraße gegen 06:16 Uhr ein Bett in einem Aufenthaltsraum in Brand gesetzt.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Bett mit Hilfe von Toilettenpapier angezündet wurde. Ein Security-Mitarbeiter und ein Bewohner konnten das Feuer umgehend mittels eines Feuerlöschers löschen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz hat angeordnet, einen Brandsachverständigen hinzuzuziehen.

Es wird in alle Richtungen ermittelt. Konkrete Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund bestehen derzeit nicht.





(xity, OTS)


Tags:
  • Flüchtlingsunterkunft
  • Brand
  • Bett
  • Frankenthal