17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Borussia hat eine offene Rechnung zu begleichen

Borussia hat eine offene Rechnung zu begleichen

Boll und Co. treffen auf den TTC Hagen

Nach dreiwöchiger Pause geht es für die Borussia an diesem Sonntag in der Tischtennis Bundesliga weiter. Am 15. Spieltag empfängt der Titelverteidiger den abstiegsbedrohten TTC Hagen.

Düsseldorf - Doch unterschätzen sollte der Rekordmeister das junge Team aus Westfalen nicht. Ganz im Gegenteil hat Düsseldorf mit dem TTC seit der knappen 2:3 Niederlage in der Hinrunde noch eine Rechnung offen. Zwar musste die Borussia seinerzeit auf ihren frisch operierten Spitzenspieler Timo Boll sowie auf Patrick Franziska verzichten, doch schon damals hatte Manager Andreas Preuß vor der jungen, wilden Truppe aus Hagen gewarnt und erneuert die Warnung knappe drei Monate später.

"Das waren zwei wichtige Punkte und eine bittere Niederlage. Das darf uns nicht nochmal passieren. Darum erwarte ich am Sonntag volle Konzentration und zwei Punkte." Die Ausgangslage ist diesmal freilich eine andere. Boll ist mittlerweile wieder voll im Training. Zwar ist der Weltranglistenneunte nach seiner Pause noch nicht wieder in Bestform, aber bereits bei den German Open vor zwei Wochen hat er unter anderem gegen Andrej Gacina ein hervorragendes Match abgeliefert und die Zeit seit dem für intensives Training genutzt. Dafür hatte er am vergangenen Wochenende sogar seine Teilnahme am Europe TOP 16 Cup in Portugal abgesagt, den stattdessen mit Dimitrij Ovtcharov ein anderer Deutscher gewann.

"Timo ist gut drauf", weiß Danny Heister zu berichten. "Auch Patrick Franziska hat eine konzentrierte Trainingsphase hinter sich und fühlt sich fit." Kamal Achanta trifft nach einem kurzen Besuch bei seiner Familie in Indien und einem WM-Vorbereitungslehrgang mit seiner Nationalmannschaft heute in Düsseldorf ein und meldet ebenfalls eine gute Form, die er am Sonntag unter Beweis stellen will.

Hagen belegt nach drei Siegen derzeit den vorletzten Tabellenplatz und wartet in der Rückrunde noch auf das erste Erfolgserlebnis. Zuletzt musste sich das vom schwedischen Jugendeuropameister Anton Källberg angeführte Team nur knapp mit 2:3 dem TTC Bergneustadt geschlagen geben. Källberg wechselt in der kommenden Saison zur Borussia.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH