Borussia Düsseldorf schlägt den SV Werder Bremen

3:0-Erfolg im letzten Heimspiel des Jahres

Borussia Düsseldorf hat am Sonntag, 19. Dezember 2021, den SV Werder Bremen mit 3:0 besiegt und damit das Heimspiel-Jahr mit einem Erfolg beendet.

Düsseldorf - Anton Källberg, Kristian Karlsson und Dang Qiu knüpften heute nahtlos an die starken Leistungen der gesamten Hinrunde an und überließen dem Deutschen Meister von 2013 gerade einmal einen einzigen Satzgewinn.

Anton Källberg kam zwar etwas schleppend ins Match gegen Marcelo Aguirre und lag zunächst mit 3:6 zurück, zeigte in der Folge jedoch seine ganze Klasse. Er sammelte acht Punkte in Serie und konnte den Satz noch mit 11:6 für sich verbuchen. In den Durchgängen zwei und drei gestattete der 24-Jährige seinem Kontrahenten nur noch insgesamt sieben weitere Ballgewinne zum hochüberlegenen 3:0-Auftaktsieg.

Doppel-Weltmeister Kristian Karlsson, der vor der Partie im ARAG CenterCourt ebenso wie Bremens Mattias Falck für diesen außerordentlichen Triumph geehrt wurde, zeigte große Spielfreude gegen Kirill Gerassimenko und brillierte bei zahlreichen Punktgewinnen mit unerreichbaren Vor- und Rückhandschlägen. Am Ende fuhr er wie sein schwedischer Landsmann Källberg einen deutlichen Dreisatzsieg zur 2:0-Pausenführung ein.

Die gewählte Aufstellung der beiden Trainer Danny Heister und Cristian Tamas (Bremen) hatte dafür gesorgt, dass die beiden Champions der WM nicht gegeneinander antreten mussten. So war es Dang Qiu, der auf Bremens Weltmeister Falck traf und gegen diesen den ersten und schlussendlich einzigen Durchgang des Nachmittags abgab. In der Satzpause zeigte der Borussia-Coach seinem Schützling die taktische Marschroute für den weiteren Spielverlauf auf, die Qiu auf die Siegerstraße gegen die Nummer elf der Welt brachte und den 3:1-Heimsieg der Gastgeber perfekt machte.

Die Borussia führt die Tabelle der Tischtennis Bundesliga mit weißer Weste an und liegt mit nun 20:0 Punkten vor dem 1. FC Saarbrücken und den TTF Liebherr Ochsenhausen (beide Vereine spielen zur Stunde noch gegen Bergneustadt bzw. in Grünwettersbach) mit je 14:4 Punkten. Am kommenden Mittwoch steht dann das letzte Match des Bundesliga-Jahres in Fulda auf dem Programm, ehe es in eine kurze Weihnachtspause geht.