Borussia Düsseldorf empfängt Grünwettersbach

Tischtennis-Rekordmeister bisher noch ungeschlagen

Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf empfängt am Montag, 19. September 2022, im ARAG CenterCourt den ASV Grünwettersbach.

Düsseldorf - Vor dem vierten Spieltag in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) ist die Borussia als eines von nur noch zwei Teams ungeschlagen. Für Cheftrainer Danny Heister verläuft die Vorbereitung auf die Partie nicht optimal. „Diese Woche war aus meiner Mannschaft nur Dang Qiu hier in Düsseldorf“, berichtet der Niederländer. „Anton Källberg spielt das WTT Contender-Turnier in Kasachstan, Kay Stumper kämpft bei der U21-WM in Rumänien. Timo Boll kommt heute nach Düsseldorf.“ Unklar ist noch, ob die Oberschenkelverletzung des 41-Jährigen soweit abgeheilt ist, dass er seine erste Trainingseinheit am Tisch absolvieren kann und eine echte Alternative für Montag ist.

Grünwettersbach belegt nach einem Sieg und zwei Niederlagen derzeit den achten Tabellenplatz. „Der ASV hat sich bislang unter Wert verkauft“, meint Manager Andreas Preuß. „Die Mannschaft hat sich mit der Verpflichtung von Tiago Apolonia verstärkt und wird noch einige Spiele gewinnen. Ich glaube, dass das unser bislang schwerstes Match wird.“ Angeführt wird das Team von Abwehrspezialist Wang Xi, der bislang zwei seiner vier Einzel gewinnen konnte, während der Ex-Düsseldorfer Ricardo Walther mit einer 0:3-Bilanz etwas hinter den Erwartungen blieb und lediglich im Doppel mit Apolonia punktete und damit den einzigen Sieg seines Teams sicherte.

Vor dem Spiel ehrt die Borussia im ARAG CenterCourt die erfolgreichen Schüler- und Jugendmannschaften sowie Para-Sportler der vergangenen Saison und bedankt sich bei der Gelegenheit auch bei den zahlreichen Trainern des mittlerweile 400 Mitglieder zählenden Klubs.