Borussia Düsseldorf bezwingt Bergneustadt

Mannschaft erringt 3:1-Arbeitssieg

Am 14. Spieltag der Tischtennis Bundesliga hat Borussia Düsseldorf den TTC Schwalbe Bergneustadt mit 3:1 bezwungen.

Düssledorf - Im ersten Spiel schaffte Kay Stumper mit seinem 3:0-Erfolg über Bergneustadts Spitzenspieler Benedikt Duda direkt das Break. Der 20-jährige Düsseldorfer hielt seinen Gegner in den ersten beiden Sätzen klar in Schach. Im dritten Durchgang wehrte er sogar sechs Satzbälle ab und stellte die Weichen noch auf Sieg. „Ich bin echt glücklich, dass ich gewonnen habe. Ich hatte vorher noch nie einen Satz gegen „Benne“ gewonnen. Das Training in dieser Woche hat sich ausgezahlt und meine Taktik ist aufgegangen. Ich bin sehr zufrieden.“

Bis zum ersten Satzgewinn der Gastgeber dauerte es noch. Dang Qiu ging gegen Alberto Mino recht schnell mit 2:0 in Führung. Am Ende gewann der Europameister sicher mit 3:1 und sicherte seinem Team den 2:0 Pausenstand.

Danach hätte Anton Källberg den Deckel auf die Partie machen können. Gegen den früheren Düsseldorfer Omar Assar ließ der erst am Donnerstag von einem WTT Turnier in Katar zurückgekommene Schwede bei 2:0-Satzführung vier Matchbälle ungenutzt und verlor am Ende noch mit 2:3.

Den Mannschaftssieg sicherte letztlich Qiu, der auch in seinem zweiten Match triumphierte und Duda in fünf Sätzen nieder rang. „Kay war heute eine positive Überraschung“, so das Fazit von Cheftrainer Danny Heister. „Und Dang war mit zwei Siegen der Matchwinner. Wir hätten etwas deutlicher gewinnen müssen. Aber am Ende haben wir zwei Punkte gemacht und das zählt.“

Den Borussen bleibt nun eine Woche Zeit zur Vorbereitung auf das Heimspiel am kommenden Sonntag, 29. Januar 2023, gegen den TTC Zugbrücke Grenzau.