Borussia Düsseldorf besiegt Grünwettersbach klar

Mannschaft macht großen Schritt Richtung Finale

Borussia Düsseldorf hat das erste Halbfinale der Play-off-Runde beim ASV Grünwettersbach mit 3:0 gewonnen.

Düsseldorf - Damit braucht das Team um Rekordeuropameister Timo Boll nur noch einen weiteren Sieg, um aus der Best-of-Three-Serie als Sieger hervorzugehen und ins Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft einzuziehen. Das Rückspiel findet am Ostersamstag in Düsseldorf statt.

Den Grundstein zum Sieg legte Timo Boll, der nach der Aufstellung der Trainer in seinem einzigen Match auf den Abwehrspieler Wang Xi traf. Boll agierte gegen den 37-Jährigen gewohnt stark und überließ Wang keinen Satz. 

Mehr Mühe hatte im zweiten Match Anton Källberg gegen seinen zukünftigen Teamkollegen Dang Qiu, der in der kommenden Saison das Trikot der Borussia tragen wird, sich heute aber noch einmal für seinen alten Arbeitgeber von seiner besten Seite zeigte. In einem Spiel auf Augenhöhe musste Källberg, bester Liga-Spieler der Saison, allerdings sein komplettes Repertoire aufrufen und gewann schließlich knapp mit 11:9 im fünften Satz. 

Mit der 2:0-Führung im Rücken begann Kristian Karlsson stark gegen Deni Kozul, dessen Formkurve im Verlauf der Saison steil nach oben ging. Der Schwede gewann die ersten beiden Sätze souverän, doch Kozul fand besonders durch seinen starken Aufschlag immer besser ins Spiel und erzwang schließlich den fünften Durchgang, der sich zu einer Zitterpartie entwickelte. Letztlich verwandelte Karlsson seinen siebten Matchball zum Sieg und machte den 3:0-Erfolg seiner Mannschaft perfekt.