Bombe in Rath erfolgreich entschärft

Rund 1.100 Bürger mussten evakuiert werden

Die Bombe in Düsseldorf-Rath konnte am Dienstagabend, 7. Juni, 20.12 Uhr durch Jost Leisten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung erfolgreich entschärft werden.

Düsseldorf - Die Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Dienstagmorgen bei Bauarbeiten auf einem ehemaligen Betriebsgelände gefunden worden. Während der Entschärfung mussten rund 1.100 Bürgerinnen und Bürger ihre Häuser beziehungsweise Arbeitsstätten im Bereich verlassen. 95 Menschen wurden in der Anlaufstelle im Friedrich-Rückert-Gymnasium während der Dauer des Einsatzes von den Helferinnen und Helfern der Hilfsorganisationen betreut. Unmittelbar nach der Entschärfung, die um 19.50 Uhr begann, wurden die Straßensperrungen aufgehoben.