21.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> BND ernennt erstmals Abteilungsleiterin

BND ernennt erstmals Abteilungsleiterin

Präsident spricht von "längst fälligem Schritt"

Nun hat erstmals eine Frau die Leitung einer Abteilung übernommen: Silvia Reischer ist seit Monatsbeginn die Leiterin der Eigensicherung.

Berlin - Die 54-jährige Juristin Silvia Reischer sei seit Monatsbeginn die Leiterin der Abteilung Eigensicherung, teilte BND-Präsident Gerhard Schindler in Berlin mit. Ihre Berufung sei ein "längst fälliger Schritt", erklärte Schindler. "Noch sind leistungsstarke Frauen in Führungspositionen im BND deutlich unterrepräsentiert."

Im höheren Dienst des deutschen Auslandsgeheimdiensts sind nach Behördenangaben nur 21 Prozent der Stellen mit Frauen besetzt. Im einfachen Dienst sind es 42 Prozent. Von dem im Ausland eingesetzten BND-Personal ist demnach rund ein Fünftel weiblich.

Reischer arbeitet nach BND-Angaben seit 1988 beim Bundesnachrichtendienst. Von 2005 bis 2009 war sie offizielle Vertreterin des BND in Paris. Zuvor war sie unter anderem Leiterin des BND-Rechtsreferats und Datenschutzbeauftragte. Zuletzt oblag ihr die Führung eines operativen Regionalbereichs. Als Abteilungsleiterin Eigensicherung ist sie beim BND unter anderem für die Anwerbung von Personal und für die materielle und technische Sicherheit der Behörde verantwortlich.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH