BMW an der Ampel in Brand geraten

Brandursache weiterhin unklar

BMW an der Ampel in Brand geraten - Fahrer nahm Brandgeruch wahr.

Mettmann - Am Mittwochabend (5. Mai 2021) ist an der Ecke Max-Planck-Straße/ Bergische Allee in Erkrath-Hochdahl gegen 18 Uhr ein schwarzer BMW X1 an der dortigen Ampel in Brand geraten. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Das war geschehen:
Ein 80-jähriger Hochdahler war gemeinsam mit seiner 76-jährigen Frau in seinem schwarzen BMW X1 auf der Max-Planck-Straße in Erkrath-Hochdahl unterwegs. Als er an der Ampel an der Ecke Bergische Allee stand, nahm er Brandgeruch war. Gleichzeitig hupte der Fahrer eines anderen Fahrzeuges hinter ihm und zeigte auf den Kofferraum.

Als der Hochdahler seinen Kofferraum kontrollieren wollte und die Heckklappe öffnete, schlugen ihm bereits Flammen entgegen. Die Feuerwehr Erkrath konnte den Brand löschen. Nach ersten Einschätzungen wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Der 80-Jährige und seine 76-jährige Frau wurden zu einer ambulanten medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt.

(© 2021 OTS)