Betrunkener beißt Mann bei Streit Teil von Daumen ab

Polizei in Baden-Württemberg ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Bei einem Streit hat ein Betrunkener in Baden-Württemberg einem 30-Jährigen einen Teil des Daumens abgebissen.

Ulm - Der Mann kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Ulm am Montag mitteilte. Das Daumenstück fand sich allerdings nicht mehr an.

Fünf Männer waren am frühen Sonntag in Laichingen aneinandergeraten, der Streit gipfelte schließlich in Handgreiflichkeiten zwischen den Betrunkenen. Im Verlauf der Auseinandersetzung biss ein 23-Jähriger dem 30-Jährigen demnach so in den Daumen, dass ein Teil später fehlte.

Die Polizei musste den Angaben zufolge mehrere Streifen einsetzen, um die aggressiven Männer zur Raison zu bringen. Der 23-Jährige musste zur Ausnüchterung mit auf die Wache. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung.

(xity, AFP)