Betrunkene Maskenmuffel verprügeln Busfahrer in Nordrhein-Westfalen

Fahrer ins Gesicht geschlagen und mehrere Finger gebrochen

Im nordrhein-westfälischen Altena haben zwei Brüder einen Busfahrer angegriffen, der sie zum richtigen Tragen ihrer Masken aufforderte.

Im nordrhein-westfälischen Altena haben zwei Brüder einen Busfahrer angegriffen, der sie zum richtigen Tragen ihrer Masken aufforderte. Die beiden betrunkenen Männer hätten die Aufforderung zunächst ignoriert und sich stattdessen Zigaretten angezündet, teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Als der Busfahrer sie an der Haltestelle zum Verlassen des Fahrzeugs aufgefordert habe, hätten sie ihn ins Gesicht geschlagen und ihm mehrere Finger gebrochen.

Das Schutzglas der Fahrerkabine und die Brille des Opfers seien zu Bruch gegangen, teilte die Polizei weiter mit. Mehrere Fahrgäste hätten den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Polizei "schrien die Angreifer immer noch auf den Fahrer ein", hieß es weiter. Einer der beiden Brüder sei zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen worden. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

© 2021 AFP