20.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Betreuungsgeld für fast 65.000 Kinder ausgezahlt

Betreuungsgeld für fast 65.000 Kinder ausgezahlt

Bezugsdauer im Westen deutlich länger als im Osten

Das Betreuungsgeld ist in den ersten fünf Monaten nach seiner Einführung im vergangenen Jahr für fast 65.000 Kinder ausgezahlt worden.

Berlin - Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, zeigte sich dabei ein deutlicher Ost-West-Unterschied bei der Bezugsdauer. Während in Ostdeutschland die Eltern das Betreuungsgeld im Schnitt für 13,1 Monate beantragten, waren dies in den westdeutschen Bundesländern 19,7 Monate.

Das Betreuungsgeld kann für maximal 22 Monate bezogen werden - von dieser maximal möglichen Bezugsdauer wollten insgesamt mehr als drei Viertel der antragstellenden Familien Gebrauch machen.

Eltern, die für ihr Kind im zweiten Lebensjahr keine öffentlich geförderte Betreuung in Anspruch nehmen, können seit dem 1. August monatlich 100 Euro Betreuungsgeld erhalten. Zwischen dem 1. August und dem 31. Dezember 2013 wurde das Betreuungsgeld insgesamt 64.877 Mal bewilligt und ausgezahlt. Anträge, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht bewilligt oder bei denen noch kein Geld ausgezahlt wurde, wurden laut Statistikamt nicht berücksichtigt.

Spitzenreiter war demnach Bayern mit 15.588 bewilligten Anträgen bis Ende Dezember, gefolgt von Baden-Württemberg mit 14.622 Anträgen und Nordrhein-Westfalen mit 13.242 Anträgen. Die wenigsten Anträge gab es in Sachsen-Anhalt, wo in den ersten fünf Monaten die Leistung nur für 262 Kinder bewilligt und ausgezahlt wurde.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH