Besuch der Stadtbibliothek wieder möglich

Kein negatives Testergebnis nötig

Aufgrund des sinkenden Inzidenzwertes im Kreis Borken ist es für die Stadtbibliothek Bocholt möglich, ihre Zugangsbeschränkung für ihre Leserschaft zu lockern.

Bocholt - Ab sofort ist die Hauptstelle an der Hindenburgstraße wieder zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet. Ein Besuch ist auch ohne negativen Schnelltest oder Impfbescheinigung möglich. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln – inklusive Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2-Maske) und Registrierung der Kontaktdaten über die Benutzerkonten.

Registrierung über Luca-App

Als Neuheit ist es nun auch in der Stadtbibliothek möglich, sich über die Luca-App zu registrieren. Die maximale Kundenanzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Um möglichst vielen Kunden den Besuch der Stadtbibliothek und die Medienausleihe zu ermöglichen, ist die Zeitdauer auf 20 Minuten begrenzt. "Leider ist die Nutzung der Tages- und Wochenzeitung, sowie der Recherche-PCs zurzeit nicht gestattet", erklärt Melanie Tenhumberg, fachliche Leiterin der Stadtbibliothek.

Die Möglichkeit der kontaktlosen Buchausleihe über den Abholservice während der Öffnungszeiten bleibt weiterhin bestehen. Bestellungen von Medien werden per E-Mail an stadtbibliothek@bocholt.de oder telefonisch unter der Telefonnummer 02871 / 25 89 -0 entgegengenommen. Die Abholung erfolgt kontaktlos am Seiteneingang.

Zweigstelle in Suderwick bleibt vorerst geschlossen

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte in den Niederlanden bleibt die Zweigstelle in Bocholt Suderwick für die Präsenznutzung geschlossen. Hier bleibt der Abholservice bestehen, Medienbestellungen werden per E-Mail an suderwick@mail.bocholt.de entgegen genommen.

Öffnungszeiten Hauptstelle

Montag: geschlossen

Dienstag: 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 14:00 bis 19:00 Uhr

Mittwoch: 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag: 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 14:00 bis 19:00 Uhr

Freitag: 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr

Samstag: 10:00 bis 13:00 Uhr