Bericht: Bundespolizei erlebt Ansturm von Bewerbern

20.000 Bewerbungen für 3000 zusätzliche Stellen

Die Bundespolizei erlebt wegen der Schaffung von 3000 zusätzlichen Stellen einen wahren Bewerberansturm.

Düsseldorf - Wie die "Rheinische Post" am Samstag unter Berufung auf das Bundespolizeipräsidium berichtete, meldeten sich so viele Bewerber wie nie zuvor.

Angesichts dieser hohen Zahl sei die Bundespolizei "sehr zuversichtlich", die zusätzlichen Stellen besetzen zu können, zitierte die Zeitung eine Sprecherin der Behörde. Wie hoch die Zahl der geeigneten Bewerber sei, sei noch unklar.

Im September hatten sich die Vorsitzenden der Koalitionsparteien auf eine deutliche Aufstockung der Bundespolizei verständigt. Die 3000 zusätzlichen Stellen sollen demnach über einen Zeitraum von drei Jahren eingerichtet werden. Der Bundestag stimmte dem zu.

Die Bundespolizei, die unter anderem für Grenzsicherung zuständig ist, klagt über massive Belastung wegen der Flüchtlingskrise.

(xity, AFP)