09.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> BDI-Präsident will Aufklärung über Wirtschaftsspionage

BDI-Präsident will Aufklärung über Wirtschaftsspionage

Grillo warnt vor schwindendem Vertrauen in Geheimdienst

Die deutsche Industrie hat die Politik aufgefordert, in der Affäre um den US-Geheimdienst NSA und den Bundesnachrichtendienst (BND) schnell für Klarheit zu sorgen.

Berlin - "Zweifellos müssen die Vorwürfe gegen den BND, die Ausspähung deutscher Unternehmen durch US-Geheimdienste unterstützt oder nicht rechtzeitig unterbunden zu haben, aufgeklärt werden - schnellstmöglich und umfassend", schrieb der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt.

Dabei gebe es einen schwierigen Spagat zwischen Geheimhaltungserfordernissen und notwendiger Transparenz, schrieb Grillo weiter. "Ohne Aufklärung aber wird an jedem Tag, den Spekulationen und Mutmaßungen andauern, Vertrauen verspielt." So werde das Verhältnis zu den USA als weltweit wichtigstem Verbündeten und Handelspartner außerhalb der EU durch Spionagevorwürfe belastet. Zudem werde das Vertrauen der Unternehmen und Kunden in eine sichere digitale Kommunikation ausgehöhlt. Auch gehe "Vertrauen in die verlässliche Arbeit unserer Geheimdienste und ihrer Kontrolleure" verloren.

Dabei sei diese Arbeit der Geheimdienste entscheidend, um angesichts zunehmender Konflikt- und Bedrohungsszenarien die Sicherheit in der globalisierten Gesellschaft zu garantieren. "Wir brauchen leistungsfähige Nachrichtendienste", unterstrich Grillo. In einer globalisierten und zunehmend digital vernetzten Welt werde der Schutz der Unternehmen gegen Spionage, Sabotage und Kriminalität immer mehr zu einem fundamentalen Wettbewerbsfaktor.

Vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass die NSA offenbar mit Hilfe des BND über Jahre auch deutsche Unternehmen ausspähen wollte. Der US-Dienst soll bei Siemens und EADS (heute Airbus) Informationen zu Lieferungen von Rüstungsgütern und Sicherheitstechnologie in Drittstaaten gesucht haben, hieß es. Ob die NSA auch klassische Industriespionage betrieben hat, ist unklar. Belege dafür sind bisher nicht bekannt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH