09.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Banküberfall in Friedrichstadt

Banküberfall in Friedrichstadt

Täter flüchtet mit Bargeld

Kurz vor Mittag überfiel heute ein bislang unbekannter Mann ein Kreditinstitut an der Corneliusstraße in Friedrichstadt und erbeutete mehrere Hundert Euro. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot, auch unter Einsatz eines Hubschraubers, nach dem Täter

Düsseldorf - Das Kreditinstitut liegt an der Kreuzung Corneliusstraße / Herzogstraße in Friedrichstadt. Um 11.40 Uhr betrat ein Unbekannter heute Früh mit einem Rollkoffer den Kassenbereich und legte einer Angestellten einen Zettel vor, auf dem er damit drohte, eine "Bombe in dem Koffer zu sprengen". Von der Situation beeindruckt händigte man ihm mehrere Hundert Euro aus. Anschließend floh der Unbekannte in Richtung Bilker Allee. Dabei zündete er auf seiner Flucht den Koffer auf dem Gehweg der Corneliusstraße an, vermutlich um Spuren zu vernichten. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, verlief ohne Ergebnis. In dem Koffer, der von Zeugen gelöscht wurde, befanden sich nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler lediglich Kleidungsstücke.

Der Täter ist etwa 40 Jahre alt, schlank und 1,80 bis 1,90 Meter groß. Er trug eine große schwarze Sonnenbrille. An Hals und Kinn waren zudem zahlreiche Pickel zu erkennen. Nach Aussage von Zeugen wirkte er körperlich krank. Bekleidet war der Unbekannte mit einem weißen "Deutschland"-Basecap, einer weißen Jacke, einer Bluejeans und beigefarbenen Schuhen.

Die Polizei fragt nun: Wer kennt den Mann auf den Bildern? Zeugen werden gebeten, sich bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 13 unter 0211-8700 zu melden.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH