16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Baby bei Unfall auf Autobahn geschleudert und überfahren

Baby bei Unfall auf Autobahn geschleudert und überfahren

Sechs Monate altes Kleinkind auf der A 2 getötet

Bei einem Unfall auf der A2 nahe Rheda-Wiedenbrück ist ein Säugling aus dem Auto geschleudert und anschließend auf der Gegenfahrbahn überrollt worden.

Rheda-Wiedenbrück - Das Kleinkind wurde bei dem Unglück aus dem Auto seiner Mutter auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort von mindestens einem Fahrzeug überrollt, wie die Polizei in Bielefeld mitteilte.

Die 38-jährige Mutter war demnach am späten Samstagabend unweit der Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück mit ihrem Wagen gegen die Mittelleitplanke geprallt und quer zur Fahrtrichtung zum Stehen gekommen. Ein weiteres Fahrzeug fuhr in den Pkw hinein und teilte ihn in zwei Hälften. Anschließend fuhren zwei weitere Fahrzeuge in die Unfallstelle. Der Säugling erlag noch auf der Autobahn seinen schweren Verletzungen.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH