20.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Autotransporter "verliert" Pkw

Autotransporter "verliert" Pkw

Fracht rollt ungebremst in anderes Fahrzeug

Ein Autotransporter hat am Dienstag, 3. April 2018, aufgrund einer starken Bremsung auf der Münchener Straße Teile seiner Ladung "verloren". Ein Pkw stürzte vom Transporter und rollte in einen weiteren Verkehrsteilnehmer.

Düsseldorf - Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge war ein 51 Jahre alter Mann aus Köln mit einem Autotransporter (beladen mit acht Neufahrzeugen der Marke Skoda) auf dem rechten Fahrstreifen der Münchener Straße in Richtung Ickerswarder Straße unterwegs. Vor ihm befand sich ein BMW Mini, der von einer 55-jährigen Frau aus Düsseldorf gesteuert wurde. Da ein Rettungswagen mit Sonder- und Wegerechten zu diesem Zeitpunkt die Ickerswarder Straße befuhr, stoppten die Fahrzeuge auf der Münchener Straße. Dies sah der 51-Jährige zu spät und bremste seinen Transporter stark ab.

Da offenbar einer der transportierten Pkw nicht richtig gesichert war, fiel dieser von der oberen Etage auf die Fahrbahn und rollte ungebremst in das Heck des Minis. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden wird auf über 25.000 Euro geschätzt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH