Autokorso auf der Kö sorgt für Polizeieinsatz

Menschenansammlungen trotz Coronapandemie

Am Sonntagabend, 23. Mai 2021, sorgte ein Autokorso auf der Königsallee für einen Polizeieinsatz. Mehrere Menschen hatten gegen die Corona-Auflagen verstoßen.

Düsseldorf - Mit der Öffnung der Außengastronomie kamen am Pfingstwochenende vermehrt Menschen in die Düsseldorfer Innenstadt, außerdem sorgte ein Autokorso der so genannten "Poser-Szene" auf der Königsallee für eine große Menschenansammlung. Viele Menschen hielten sich nicht an die Coronabestimmungen, hielten keinen Abstand und waren ohne Maske unterwegs. Auch waren einige Terrassen der Außengastronomie nicht Corona-konform.

Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller ruft deshalb nun zum Krisengipfel. Hier will er mit Polizeipräsident Norbert Wesseler, mit Vertretern des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) und mit Altstadtwirten sprechen. Keller sagt so eine Situation wie auf der Königsallee dürfe sich nicht wiederholen.