Auto fängt nach Wendemanöver auf Göppinger Parkplatz Feuer

Zufällig anwesender Feuerwehrmann rettet Fahrerin aus brennendem Wagen

Ein Wendemanöver auf einem Parkplatz hat in Göppingen ein Auto in Brand gesetzt.

Ein Wendemanöver auf einem Parkplatz hat in Göppingen ein Auto in Brand gesetzt und andere Fahrzeuge beschädigt. Eine 83-jährige Frau habe ihr Auto auf dem Parkplatz eines Friedhofs wenden wollen, sei dabei aber mit einem anderen parkenden Auto zusammengestoßen, teilte die Polizei in Ulm am Sonntag mit. Als sie weiterrangierte, sei sie mit einem weiteren Wagen kollidiert.

Dann habe das Auto der Frau Feuer gefangen. Durch die Hitzeentwicklung seien zwei weitere parkende Autos in Mitleidenschaft gezogen worden. Nur dem "beherzten Eingreifen eines Anwohners", so die Polizei, sei es zu verdanken, dass die Flammen nicht auf noch mehr Fahrzeuge übergriffen. Der Anwohner sei nämlich bei der Feuerwehr.

Er habe einen Notruf abgesetzt, der Frau aus dem brennenden Auto geholfen und die Flammen mit einem Feuerlöscher bekämpft, bis die Feuerwehr eintraf. Niemand wurde verletzt, der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 50.000 Euro.

© 2021 AFP