18.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ausschuss für Umweltschutz will kein Dieselverbot

Ausschuss für Umweltschutz will kein Dieselverbot

"Versäumnisse der Autoindustrie nicht abwälzen"

Am Dienstag, 17. April 2018, kam der Umweltausschuss der Landeshauptstadt Düsseldorf zusammen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zu Dieselfahrverboten.

Düsseldorf - Der Umweltausschuss der Landeshauptstadt Düsseldorf ist gegen das Dieselfahrverbot und will hier andere Maßnahmen nutzen. "Wir wollen die Versäumnisse der Autoindustrie nicht auf die Schultern der Bürgerinnen und Bürger abwälzen", erklärt Philipp Tacer, Vorsitzender des Umweltausschusses der Stadt Düsseldorf. "Wir sehen die Autoindustrie in der Pflicht, endlich manipulierte Dieselautos vom Markt zu nehmen und kostenfrei umzutauschen. Gleichzeitig macht die Kommune aber eine Menge, um die Luft sauberer zu machen. So haben wir das Handlungskonzept 'Elektromobilität' beschlossen. Wir rüsten die Dieselbusse der Rheinbahn um. Die vielfahrenden Autos müssen umgerüstet werden. Das sind Linienbusse, das sind Taxis und Lieferfahrzeuge." Diese Fahrzeuge sollen laut Tacer zukünftig mit alternativen Kraftstoffen betrieben werden.

Das Gremium für Umweltschutz kam im Plenarsaal des Rathauses zusammen und besprach ausserdem Themen wie eine Kampagne zum Klimaschutzkonzept, Kontrollen des Veterinäramtes bei Tierversuchsanlagen oder der Einsatz von LED-Leuchtmitteln in Gebäuden der Stadtverwaltung.


Ausschuss für Umweltschutz will kein Dieselverbot
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH