23.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Aus "Im Schiffchen" wird "Schiffchen im Enzo"

Aus "Im Schiffchen" wird "Schiffchen im Enzo"

Jean-Claude Bourgueils neues Konzept

„Bourgueil schließt das Schiffchen“, so lauteten die Schlagzeilen im Juni 2018. Doch nur wer weiter gelesen hat erfuhr, dass dies nur die halbe Wahrheit war; denn es gibt nun das „Schiffchen im Enzo“.

Düsseldorf - Im Jahr 1977, also vor rund 41 Jahren, öffnete das Restaurant "Im Schiffchen" im Erdgeschoß des mittelalterlichen Gebäudes am Kaiserswerther Markt 9 im Düsseldorfer Norden.

Aus zwei wird nun eins. Es entsteht eine Fusion zwischen dem Restaurant "Im Schiffchen" und dem italienischen Restaurant "Enzo im Schiffchen", das "Schiffchen im Enzo". "Wir wollen wieder das Beste daraus machen. Schließlich ist es nicht das erste Mal das wir etwas ändern. Damals haben wir das Schiffchen nach oben verlegt und unten den "Aalschocker" gegründet.

Mit der Eröffnung des Aalschocker im Jahre 1986 im Erdgeschoss des Hauses, einem Gourmet-Restaurant mit gehobener deutscher Küche, erfolgte der Umzug des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete „Schiffchens“ in den ersten Stock, in dem es bis letzte Woche residierte. Die deutsche Küche interessierte den Meisterkoch schon früh. Die Vielfalt der Biere, der gute Wein wie auch das größte Brot- und Wurstsortiment der Welt. Und natürlich die berühmten Kartoffeln. "Die deutsche Küche auseinander zu nehmen und neu zu komponieren hat sehr viel Spass gemacht", denkt Bourgueil zurück. 2002 wurde aus dem "Aalschocker", "Jean-Claudes Bistro", 2012 das "Enzo im Schiffchen". Auch diese Konzeptrestaurants wurden jeweils mit einem Michelinstern belohnt.

Wie in jeder Erfolgsgeschichte gab es auch Rückschläge. Private Trennungen, der Tod von Bourgueils Restaurantleiter und zwei Brände machten ihm schwer zu schaffen. "Wenn man fällt, bleibt man liegen oder man steht wieder auf. Mein Instinkt, der mich mein Leben lang begleitet hat, trieb mich weiter an und hat mich auch alle Hürden, ob finanzieller oder anderer Art nehmen lassen", so Jean-Claude Bourgueil Bilanz. "Wir können die Welt nicht ändern, aber wir müssen das Beste daraus machen."  Qualitativ hochwertige Küche wird es natürlich auch weiterhin geben. Nur eben ein bisschen ruhiger. "Es wird eine Mischung aus gehobener Küche, für die es gerne haben wollen und einfacher italienischer Küche für die Menschen denen das Schiffchen zu teuer ist", erklärt Jean-Claude Bourgueil selbstkritisch. Schon jetzt ist das Publikum in der Kaiserswerther Altstadt sehr gemischt.

Ohne gute Mitarbeiter, vor allem aber ohne einem motivierten Team, kann eine Küche nicht funktionieren. Genau so wichtig wie ein gutes Team und gute Köche sind die Zutaten. Hier spart Jean-Claude Bourgueil nicht an Qualität.

In 40 Jahren erkochte sich der Franzose mit seinem Restaurant „Im Schiffchen“ neun Michelin-Sterne. Auch in Zukunft wird man also in Düsseldorf-Kaiserswerth Gerichte vom Sternekoch Jean-Claude Bourgueil genießen können.

Bon appétit!!


Aus "Im Schiffchen" wird "Schiffchen im Enzo"
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH