Aulepp soll neue Vorsitzende der Bremer SPD werden

SPD-Mitglieder sprechen sich in Mitgliedervotum für Bürgerschaftsabgeordnete aus

Die Mitglieder der Bremer SPD haben sich in einer parteiinternen Befragung für die Bürgerschaftsabgeordnete Sascha Karolin Aulepp als neue Landesvorsitzende ausgesprochen.

Bremen - Das teilte die SPD am Samstag in der Hansestadt nach Auszählung der Stimmen mit. Auf die 45-jährige Aulepp entfielen demnach 65,2 Prozent der Stimmen. Ihr Gegenkandidat Mustafa Güngör erhielt 29 Prozent.

Formell muss ein SPD-Landesparteitag am 30. April das Ergebnis der in den vergangenen Wochen als Briefwahl organisierten Mitgliederbefragung noch bestätigen. Aulepp tritt die Nachfolge von Dieter Reinken an, der die Bremer SPD seit Januar 2014 führt.

Reinken hatte im Herbst erklärt, sich bei der turnusmäßigen Neuwahl des Landesvorstands im Frühjahr 2016 nicht mehr zur Wahl stellen zu wollen. Zur Begründung verwies er unter anderem auf sein Alter. Die SPD regiert in Bremen derzeit in einer Koalition mit den Grünen. Regierungschef des kleinsten Bundeslandes ist Bürgermeister Carsten Sieling (SPD).

(xity, AFP)