24.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Aufwachphase bei Schumacher kann lange dauern

Aufwachphase bei Schumacher kann lange dauern

Familie glaubt "weiterhin fest an Michaels Genesung"

Die Aufwachphase des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, der seit einem Skiunfall im Koma liegt, kann nach Angaben seiner Familie "lange dauern". "Die Familie glaubt weiterhin fest an Michaels Genesung", teilte Managerin Kehm mit.

Grenoble - Schumacher befindet sich der Erklärung zufolge weiter in der Aufwachphase aus dem künstlichen Koma. "Wie meist in solchen Fällen verläuft nicht jeder Tag wie der andere", fügte Kehm hinzu. Die Familie wolle weitere medizinische Einzelheiten aber nicht diskutieren, um Schumachers Privatsphäre zu schützen. Entscheidende Neuigkeiten dazu würden weiterhin bekannt gegeben. "Wir sind uns dabei bewusst, dass die Aufwachphase lange dauern kann", hob Kehm hervor.

Die Familie dankte erneut für die weltweite Anteilnahme und die vielen Genesungswünsche. Außerdem unterstrich sie, dass sie den Ärzten und den Pflegekräften in der Klinik im französischen Grenoble voll vertraue: "Wichtig ist nicht, wie schnell, sondern dass Michaels Heilungsprozess weiterhin kontinuierlich und kontrolliert voran geht."

Schumacher war am 29. Dezember im französischen Skigebiet Méribel in Savoyen gestürzt, als er mit einigen Freunden und seinem 14-jährigen Sohn unterwegs war und abseits der Piste fuhr. Er erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, wurde in ein künstliches Koma versetzt und schwebte lange in Lebensgefahr. Seit Ende Januar versuchen die Ärzte, ihn schrittweise aus dem Koma zu holen.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH