Auftakt im Haus der kleinen Forscher

Start mit Thementag zur Nachhaltigkeit

Das Bildungsprojekt "Haus der kleinen Forscher" im Umweltinfozentrum Rheinufer (UIZ) startet am Mittwoch, 8. Mai 2019, in die neue Saison.

Düsseldorf - Das städtische UIZ in einem alten Hafengebäude in Höhe der Schulstraße dient seit 2013 vorwiegend als Bildungszentrum für pädagogische Fachkräfte der Düsseldorfer Kindertagesstätten und Grundschulen. Im bundesweiten Projekt "Haus der kleinen Forscher" geht es darum, Mädchen und Jungen im Alter von bis zu zehn Jahren Naturwissenschaften, Technik und Nachhaltigkeit nahezubringen.

"Mit dem ‚Haus der kleinen Forscher‘ beherbergt das UIZ ein sehr innovatives und erfolgreiches Projekt", betont Umweltdezernentin Helga Stulgies. "Pädagoginnen und Pädagogen werden dort fortgebildet, um Kinder in ihrer Freude am Forschen und Experimentieren qualifiziert zu begleiten."

Kooperationspartner im Projekt "Haus der kleinen Forscher" sind unter anderem der Aquazoo und die Heinrich-Heine-Universität. Ergänzend zu den Workshops für Pädagogen veranstalten die Landeshauptstadt Düsseldorf, die Diakonie und die IHK in den Sommerferien regelmäßig Forscheraktionen, die sich an Kinder und Eltern richten. 2018 nahmen an elf Veranstaltungen rund 250 kleine und große Forscher teil.