23.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Auftakt für neue Radverkehrsachse

Auftakt für neue Radverkehrsachse

Radweg Karlstraße/Worringer Straße entsteht

Am Montag, 3. Dezember 2018, wird an der Kreuzung Worringer Straße/Gerresheimer Straße begonnen, einen Radweg zwischen Am Wehrhahn und Kölner Straße anzulegen.

Düsseldorf - Auf einer Länge von 400 Metern werden Radfahrstreifen auf der Worringer Straße markiert und der Knoten Worringer/Gerresheimer Straße umgebaut. Voraussichtlich Ende Februar 2019 soll der Radweg fertiggestellt sein; die Gesamtkosten für das Anlegen des Radweges auf der Worringer Straße zwischen Am Wehrhahn und Kölner Straße belaufen sich auf rund 300.000 Euro.

Im Rahmen der Bauarbeiten wird es erforderlich, einzelne Fahrspuren wechselweise zu sperren. Die teilweise einspurige Verkehrsführung betrifft die Worringer sowie die Gerresheimer Straße in beide Fahrtrichtungen. Die Arbeiten sind der Start für die erste Phase des Gesamtprojektes "Radweg Karlstraße". Die neue Radverkehrsachse wird sich künftig von der Straße "Am Wehrhahn" bis zum Stresemannplatz erstrecken.

"Die 1,2 Kilometer lange Achse Karlstraße/Worringer Straße ist ein Schlüsselprojekt bei der Ertüchtigung des Radhauptnetzes und wird nach ihrer Fertigstellung eine zentrale Bedeutung für den innerstädtischen Radverkehr haben", sagt Beigeordnete Cornelia Zuschke. Auf der Worringer Straße ist derzeit keine Radverkehrsanlage vorhanden. Radfahrer nutzen dort die Fahrbahn. In der ersten Bauphase wird nun beidseitig ein 1,6 Meter breiter Radfahrstreifen auf der Fahrbahn angelegt und dabei im Norden an den im Oktober fertig gestellten Radweg Am Wehrhahn/Adlerstraße angeschlossen. An der Kreuzung Worringer/Gerresheimer Straße sind bauliche Eingriffe erforderlich und die vorhandenen Ampeln werden um Radfahrsignale ergänzt. Die Weiterführung der Radverkehrsanlagen von der Kölner Straße bis zum Stresemannplatz befindet sich zurzeit in Planung.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH