19.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Auftakt für die OSD-Sprechstunden

Auftakt für die OSD-Sprechstunden

Ordnungsdienst im Gespräch mit Düsseldorfern

Am Donnerstag, 4. April 2019, fand auf dem Heinrich-Heine-Platz in Düsseldorf die erste Bürgersprechstunde des Ordnungs- und Servicedienstes in 2019 statt.

Düsseldorf - Zum Auftakt kam auch Düsseldorfs Ordnungsdezernent Christian Zaum. "Den Service von Bürgersprechstunden bieten die Mitarbeiter des OSD mittlerweile seit 17 Jahren an. Die Düsseldorfer wissen das zu schätzen und kommen mit ihren Anregungen und Hinweisen sehr gerne zu unseren Sprechstunden. Jetzt gibt es bei den Terminen auch eine neue Broschüre, die den Menschen in der Stadt die Arbeit der Einsatzkräfte des Ordnungsamtes im Außendienst zeigt und veranschaulicht. Gleichzeitig wollen wir die Bürgersprechstunden zur Nachwuchsakquise nutzen, denn der OSD sucht Verstärkung", erklärte der Ordnungsdezernent.

Die Bürgersprechstunden werden in der Regel von April bis Oktober wöchentlich angeboten. So fanden im vergangenen Jahr 50 Bürgersprechstunden an von der Bevölkerung gut frequentierten Orten statt. Neben Mitarbeitern des Ordnungsamtes von OSD und Verkehrsüberwachung nehmen auch Polizisten an den Terminen teil. Sie stehen den Menschen in der Stadt vor Ort am OSD-Bus als Ansprechpartner zur Verfügung. 726 Düsseldorfer kamen im vergangenen Jahr zu den Sprechstunden. Sie gaben 136 Hinweise und Anregungen. Dabei drehte es sich überwiegend um folgende Themen: Hundekot, frei laufende Hunde, Radfahrer auf Gehwegen oder in der Fußgängerzone, zu hohe Geschwindigkeit von Rad- und Autofahrern, Falschparker, Obdachlose vor Geschäften und Straßenmusikanten in der Innenstadt.

Die erste Bürgersprechstunde überhaupt fand übrigens bereits am 29. August 2002 am „Kamper Acker“ in Holzhausen statt.


Auftakt für die OSD-Sprechstunden
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH