Aufräumarbeiten nach Sturm "Ela" gehen voran

Teil-Öffnung von Hofgarten und Schlosspark Eller

Ein Teil des Hofgartens ist seit Mittwoch, 8. Oktober 2014, wieder geöffnet. Zeitgleich wird auch der historische Teil des Schlossparks Eller wieder geöffnet.

Düsseldorf - Der Bereich vom Jrönen Jong bis zum Goethe-Museum – Kaiserstraße, Jägerhofstraße, Jacobistraße und Goltsteinstraße – ist für Parkbesucher wieder frei zugänglich. Zeitgleich wird auch der historische Teil des Schlossparks Eller wieder geöffnet. Das ist der südliche Teil der Grünanlage bis zum Eselsbach. Die Brücken und der nördliche Teil des Schlossparks bleiben weiterhin gesperrt.
Eine weitere gute Nachricht: Zum Wochenende, 11. und 12. Oktober, wird nun auch der nördliche Teil des Golzheimer Friedhofs frei gegeben. Damit steht der gesamte Friedhof für Besucher wieder zur Verfügung. Derzeit werden dort noch letzte Gefahrenstellen abgesichert. Die Parkund Grünanlagen wurden nach dem Sturm "Ela" am Pfingstmontag, 9. Juni, aus Sicherheitsgründen gesperrt.
In dieser Woche finden im gesamten Stadtgebiet weitere Arbeiten statt, um die Sturmschäden zu beheben. Ein Schwerpunkt dabei ist die Königsberger Straße. Dort werden Fäll- und Schnittarbeiten vorgenommen. Weitere Einsatzorte sind unter anderem an der Martinstraße, der Vennhauser Allee, der Thorner Straße und der Weinheimer Straße. In der Nähe des Kaiserswerther Marktes werden in der laufenden Woche aufgrund der Sturmschäden zudem drei Linden gefällt.
Während die Arbeiten zum Wiederaufbau der Gartenstadt Düsseldorf weiter voran gehen, hält die großzügige Hilfsbereitschaft der Düsseldorfer an: Der aktuelle Spendenstand liegt bei rund 525.700 Euro. Die Unterstützung weiterer Helfer ist gefragt. Infos zu dem Projekt "Neue Bäume für Düsseldorf" und zu dem Spendenkonto gibt es unter www.duesseldorf.de/baumspende.

Tags:
  • sturm
  • aufräumarbeiten
  • düsseldorf
  • hofgarten
  • schlosspark_eller