Auffahrunfall mit drei beteiligten PKW

Eine Frau muss aus ihrem Fahrzeug befreit werden

Am Samstagabend um 20:21 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem "Fahrzeugbrand" nach Verkehrsunfall in die Herscheider Straße alarmiert.

Lüdenscheid - An der sogenannten "Aldi-Ampel" zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Eine junge Autofahrerin hatte wohl zu spät bemerkt, dass zwei Fahrzeuge vor ihr verkehrsbedingt zum Stillstand gekommen waren. Sie fuhr mit ihrem Renault Clio auf einen VW Golf auf und schob diesen auf einen Suzuki Vitara.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte brannte keines der Fahrzeuge. Die Fahrerin des Renault saß verletzt in ihrem Fahrzeug. Da man eine Verletzung im Brustwirbelbereich nicht ausschließen konnte, entschied der Einsatzleiter die Verletzte achsengerecht mit einem Wirbelsäulenbrett über die Heckklappe des Fahrzeuges zu befreien. Sie wurde anschließend mit dem Rettungswagen ins Plettenberger Krankenhaus eingeliefert.

Kurzfristig war die Herscheider Straße durch die Polizei komplett gesperrt worden. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Über die genaue Unfallursache und Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Feuerwehr keine Auskunft geben.






Tags:
  • obs
  • Unfall
  • Brand
  • Feuerwehr
  • NRW
  • Brand
  • PKW