Auffällige Häufung von positiven Schnelltests

In kurzer Zeit 30 Personen positiv getestet

Bei nachgehender Kontrolle durch PCR-Tests keine Coronavirus-Infektionen nachgewiesen – betroffene Testset-Lieferung wurden vorsorglich aussortiert

Kreis Borken - An einer Schnellteststation in Borken waren am Samstag (03. Juli 2021) binnen kurzer Zeit unabhängig voneinander 30 Personen positiv getestet worden. Wenngleich nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die dort verwendeten, alle aus einer Charge stammenden Testsets fehlerhaft waren, hatte das Kreisgesundheitsamt Borken daraufhin sofort zur Kontrolle an zentraler Stelle für alle Betroffenen eine PCR-Testung organisiert. Sie kamen zudem vorsorglich in Quarantäne. Aus dem mit der Befundung dieser Tests beauftragten Labor folgten jetzt aber keine Positivmeldungen. Damit liegen aus diesem Geschehen heraus keine Infektionen vor, konstatiert der Kreis Borken.

Recherchen des Schnellteststellen-Betreibers zu der Frage, wieso es zu dieser Häufung postiver Schnelltest-Ergebnisse in Borken kommen konnte, führten zu keinem Ergebnis. Bei Lagerung und Umgang mit den Testsets vor Ort habe es keine Beanstandungen gegeben. Der Betreiber hat die gesamte Lieferung mit insgesamt 5.000 Test-Sets noch am Samstag aussortiert.