Aufbruch eines Fahrausweisautomaten

Der verursachte Schaden beträgt 10.000?

Der Aufbruch eines Fahrausweisautomaten in einem abgestellten Zug der Eurobahn im Hauptbahnhof Bielefeld verursacht einen Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Bielefeld - In der Nacht von Montag, dem 6. Juni auf Dienstag, dem 7. Juni, in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 04:25 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter die Türscheiben einer im Hauptbahnhof Bielefeld abgestellten Zugeinheit der Eurobahn ein und verschafften sich Zugang in den Zug.

Der Zug war parallel der "Friedenstraße" in Bielefeld abgestellt. Im Anschluss brachen sie den Fahrscheinautomaten im Zug auf und entwendeten einen größeren Bargeldbetrag. Der angerichtete Gesamtschaden liegt nach Feststellung des Fachdienstes der Eurobahn bei rund 10.000 Euro.



Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Bielefeld