09.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Architektur-Reihe der VHS

Architektur-Reihe der VHS

Vier Führungen im Juni

In der Architektur-Reihe der Volkshochschule (VHS) finden im Juni vier Führungen statt. Am Freitag, 12. Juni, um 14 Uhr wird bei einem Besuch in Düsseldorf der neue Kö-Bogen vorgestellt.

Krefeld - Kunst- und Architekturhistoriker Klaus Siepmann erläutert bei einem Rundgang in der Landeshauptstadt alle wichtigen Projekte, die schon jetzt und in naher Zukunft die Düsseldorfer City zwischen Opernhaus, Hofgarten und Schauspielhaus verändern. Am Mittwoch, 10. Juni, zeigt der Architekt und Vorsitzende der Krefelder Baudenkmal-Stiftung Klaus Reymann das Atelierhaus an der Hüttenallee 150. Das architektonische Juwel wurde 1908 von dem Wiener Architekten Josef Maria Olbrich gebaut. Seit Herbst 2009 wohnt und arbeitet der Künstler Frank Jacob Esser mit seiner Familie im Künstlerhaus, das aufwändig restauriert wurde.

Am Mittwoch, 17. Juni, führt Dr. Christoph Reichmann, Leiter des Museums Burg Linn, durch das Haus Sollbrüggen. Er zeigt das 1840 errichtete klassizistische Herrenhaus mit seinem restaurierten Wand- und Deckenschmuck sowie die historische Gesamtanlage mit einem Überblick über die Ausgrabungsergebnisse zur mittelalterlichen Burg Sollbrüggen. Der Kunsthistoriker Dr. Werner Schmidt besucht am Dienstag, 23. Juni, die Kirche Maria Waldrast im Forstwald. Neben der Kirchenführung und einem Rundgang durch die nähere Umgebung gibt es noch Informationen zur Geschichte des Stadtteils Forstwald.

Die Führungen in Krefeld finden immer von 17 bis 18.30 Uhr statt, das Teilnahmeentgelt beträgt jeweils acht Euro. Die Teilnahme an der Führung in Düsseldorf kostet zwölf Euro. Anmeldungen zu allen Veranstaltungen sind möglich bei der VHS unter Telefon 02151 862664 oder unter www.vhs.krefeld.de


Copyright 2019 © Xity Online GmbH