07.04.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Arbeitsagenturen rüsten sich für Kurzarbeit

Arbeitsagenturen rüsten sich für Kurzarbeit

Bereits tausende Anzeigen eingegangen

Die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit bereitet sich auf einen Ansturm auf die Kurzarbeit vor.

Düsseldorf - Der Ansturm ist bereits jetzt groß. Behördenchef Torsten Withake sagte der Düsseldorfer Rheinischen Post: "Innerhalb der vergangenen Woche hatten wir 13.000 Anzeigen von Kurzarbeit. Ich gehe davon aus, dass wir diese Anzahl mittlerweile weit überschritten haben."

Auf die Frage, inwelchen Branchen besonders viel Kurzarbeit angezeigt werde, sagte er: "In der Industrie wegen wegbrechender Lieferketten, in der Gastronomie und in der Hotellerie, bei Dienstleistungsberufen wie dem Friseurwesen, bei Handwerkern, die nicht mehr zu den Kunden vorgelassen werden, aber auch im medizinischen Bereich." Dort seien in erster Linie Fachärzte wie Zahnmediziner betroffen.

Flughäfen Düsseldorf und Köln melden Kurzarbeit an

Die zwei größten Flughäfen von NRW, Düsseldorf und Köln-Bonn, werden Kurzarbeit anmelden. Am Airport Düsseldorf arbeiten 2300 Beschäftigte, in Köln-Bonn 1800. Außerdem wird die Firma Kötter für ihre 1700 Sicherheitsdienstleister an den zwei Airports Kurzarbeit beantragen. Auch das Tourismusunternehmen Alltours mit 450 Beschäftigten kündigt Kurzarbeit an. Die Deutsche Telekom erklärt auf Anfrage, sie prüfe für einige Bereiche des Unternehmens Kurzarbeit.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH