21.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Arbeitsagentur Düsseldorf zieht Bilanz über 2014

Arbeitsagentur Düsseldorf zieht Bilanz über 2014

Beschäftigungsniveau auf neuem Allzeithoch

Am Mittwoch, 07. Januar 2014, stellte die Agentur für Arbeit Düsseldorf die Bilanz für das Jahr 2014 und den Ausblick für 2015 vor. Mit Blick auf die Entwicklung der Beschäftigung war das ein gutes Jahr für den Arbeitsmarkt.

Düsseldorf - Mit mehr als 378.000 Menschen waren noch nie so viele Frauen und Männer in Düsseldorf sozialversicherungspflichtig beschäftigt wie im Jahr 2014. Gleichzeitig nahm aber auch die Arbeitslosigkeit im Jahresdurchschnitt gegenüber 2013 leicht zu.
?Das ist in sich kein Widerspruch. Unter den Arbeitslosen wird es immer schwieriger, die geforderten Qualifikationen zu finden. Damit eröffnen sich Chancen für weitere Personengruppen wie zum Beispiel für Berufsrückkehrerinnen und Zuwanderer?, so Roland Schüßler, neuer Chef der Agentur für Arbeit Düsseldorf.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften war gegenüber 2013 leicht gehöht. Der Mittelstand treibt die Region voran. Das Angebot an Ausbildungsplätzen war gegenüber 2013 leicht gestiegen. Erneut gab es mehr Ausbildungsstellen als junge Menschen nachfragten. Hier herrscht eine Bewerber-Stellenrelation von 100 zu 131.
?Ich freue mich, dass die Unternehmen ihre Ausbildungsbemühungen hoch halten ? dies sicherlich mit Blick auf den wachsenden Fachkräftebedarf. Hier sehe ich die Herausforderungen für die kommenden Jahre. Wir müssen alle Ressourcen unseres Arbeitsmarktes aktivieren und mobilisieren. Wir arbeiten ständig daran, gemeinsam mit unseren Partnern der ?Task Force für Arbeit? Strategien und Lösungsansätze zur Fachkräftesicherung zu entwickeln. Mit rund 70 Millionen Euro werden Arbeitsagentur und Jobcenter gemeinsam im neuen Jahr Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende fördern?, so Schüßler.
 
Der Arbeitsmarkt 2014 zeigte sich trotz langsamer Konjunktur robust. Im Vergleich zu den beiden Vorjahren machten sich die schwächeren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen jedoch bemerkbar. Im Jahresdurchschnitt erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 160 Personen gegenüber dem Vorjahr.
Ende Dezember wurden 6.873 Menschen von der Arbeitsagentur betreut, 160 weniger als im November. Die Zahl der Arbeitslosen, die vom Jobcenter Düsseldorf betreut wurden, ist um 30 auf 19.617 gesunken.

Parallel zur Gesamtentwicklung verlief auch die Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit. Am Jahresende gab es 1.406 Arbeitslose unter 25 Jahren, 25 weniger als im November und 86 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote von jungen Menschen betrug im Jahresdurchschnitt 6,2 Prozent - im Landesdurchschnitt betrug sie 7,2 Prozent. ?Trotz der günstigeren Situation in Düsseldorf bleibt die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit weiterhin eine der großen Herausforderungen?, so Schüßler.
 
Ausblick 2015
Die Entwicklung wird stabil bleiben. Für 2015 rechnet Schüßler auf der Basis der vorliegenden wirtschaftlichen Rahmendaten im Schnitt mit einer leichten Reduzierung der Arbeitslosigkeit. Der Arbeitsmarkt ist weiterhin aufnahmefähig. Jedoch passt die Qualifikation der arbeitslosen Menschen zunehmend weniger zu den Anforderungen der Unternehmen. Das bedeutet: Arbeitslose profitieren nicht so sehr von den Jobangeboten der Unternehmen, sondern eher Wiedereinsteigerinnen und Zuwanderer. Der Beschäftigungsaufbau wird sich auch in 2015 fortsetzen und einen neuen Höchststand erreichen.


Tags:
  • düsseldorf
  • arbeitsmarkt
  • arbeitsagentur
Arbeitsagentur Düsseldorf zieht Bilanz über 2014
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH