23.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Arbeiten am U-Bahnhof Nordstraße

Arbeiten am U-Bahnhof Nordstraße

Einbau eines Aufzugs in Vorbereitung

Am U-Bahnhof Nordstraße starten die Arbeiten zum Einbau eines Aufzugs. Nach abgeschlossenen Kabelverlegungen beginnen ab Montag, 7. Dezember, Straßenbauarbeiten in der Kaiserstraße.

Düsseldorf - Stadtauswärts zwischen Stern- und Kapellstraße müssen Gehwege, Parkstände und die Fahrbahn umgebaut werden, da der Aufzug an der Oberfläche in einer neu zu gestaltenden Mittelinsel endet. Zuerst wird auf der östlichen, stadtauswärts führenden Straßenseite gearbeitet. Der Gehweg wird umgebaut, damit ab 4. Januar die Fahrbahn verschwenkt werden kann. Während der gesamten Bauzeit bleibt die Kaiserstraße zweispurig befahrbar und die ansässigen Geschäfte immer erreichbar. Die stadtauswärts führende Straßenbahn wird weiterhin, wie bisher, auf einer Ausweichstrecke über die Sternstraße und die Duisbur-ger Straße geführt.

Im Februar werden Straßenbahngleise verschwenkt, da in der Mitte der Kaiserstraße ausreichend Platz für die Herstellung einer Baugrube erforderlich ist. Dort wird Ende Februar mit dem Bau des Aufzugschachtes begonnen. Im Frühjahr 2017 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Rund fünf Millionen Euro investiert die Stadt in die Nachrüstung des Aufzuges, einschließlich Straßenumbau und die damit einhergehende Neugestaltung der Mittelinsel. Gleichzeitig wird auch ein neuer Radwegübergang über die Kaiserstraße gebaut. Diese neue Radwegeverbindung ist Teil des durch die Bezirksvertretung 1 beschlossenen Bezirksradwegenetzes.

Im U-Bahnhof selbst wird mit dem Bau der Aufzuganlage ein taktiles Leitsystem im Bodenbelag nachgerüstet. Der "taktile Leitstreifen" stellt eine wichtige Orientierungshilfe für sehbehinderte und blinde Menschen dar. Das Amt für Verkehrsmanagement hat die Anlieger zusätzlich per Hauswurfsendung über die Arbeiten informiert und bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH