15.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Anstoß zum Fußballfest des Jahres

Anstoß zum Fußballfest des Jahres

Russland und Saudi-Arabien eröffnen die WM

Es ist soweit: Heute, 14. Juni 2018, startet die Fußball-WM 2018. Um 17.00 Uhr deutscher Zeit eröffnen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien das Turnier.

Düsseldorf - 32 Mannschaften spielen in den kommenden vier Wochen um den Titel. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw spielt in der Gruppe F und startet am Sonntag, 17. Juni, ins Turnier. Erster Gegner des amtierenden Weltmeisters wird die Mannschaft aus Mexiko. Weiter geht's für die DFB-Elf dann am Samstag (23. Juni) und am Mittwoch (27. Juni 2018). Sollte sich die Nationalmannschaft für einen Einzug ins Achtelfinate qualifizieren, stehen die Termine der weiteren Spiele schon fest. Je nach Platzierung in der Gruppe F, geht es dann am Montag (2. Juli) oder Dienstag (3. Juli) in dien K.O.-Phase.

Fahrplan der deutschen Mannschaft in der Vorrunde

Sonntag, 17. Juni, 17.00 Uhr: Deutschland - Mexiko
Samstag, 23. Juni, 20.00 Uhr: Deutschland - Schweden
Mittwoch, 27. Juni, 16.00 Uhr: Südkorea - Deutschland

Der Kader der DFB-Elf

Torwart
Manuel Neuer
Marc-André ter Stegen
Kevin Trapp

Abwehr
Jérôme Boateng
Matthias Ginter
Jonas Hector
Mats Hummels
Joshua Kimmich
Marvin Plattenhardt
Antonio Rüdiger
Niklas Süle

Mittelfeld/Sturm
Julian Brandt
Julian Draxler
Mario Gomez
Leon Goretzka
İlkay Gündoğan
Sami Khedira
Toni Kroos
Thomas Müller
Mesut Özil
Marco Reus
Sebastian Rudy
Timo Werner

Fakten für Fußballfans

Kleinstes Teilnehmerland der WM ist den Daten der Vereinten Nationen (UN) zufolge Island mit gut 330.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, das größte Brasilien mit rund 208 Millionen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hat Brasilien von allen Teilnehmerstaaten die günstigsten Voraussetzungen für ein starkes Team: Rund 35 Millionen junge Männer zwischen 15 und 34 Jahren lebten dort im Jahr 2017. In Deutschland waren es im Vergleich dazu 9,7 Millionen Männer im besten Fußballalter. Bislang gewann Brasilien fünf Mal den WM-Titel, Deutschland vier Mal. Frühere Weltmeisterschaften zeigen jedoch, dass der Erfolg nur sehr bedingt von der Bevölkerungszahl abhängt: In Spanien, das 2010 den Pokal gewann, lebten damals nur rund 6 Millionen Männer im typischen Fußballalter.

 


Copyright 2018 © Xity Online GmbH