24.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Anklage im Stuttgarter "Koffermord-Verfahren"

Anklage im Stuttgarter "Koffermord-Verfahren"

48-jähriger Mann soll zwei Menschen getötet haben

Die Staatsanwaltschaft in Stuttgart hat Anklage im sogenannten "Koffermord"-Verfahren erhoben.

Stuttgart - Rund fünf Monate nach dem Fund von zwei Leichen in Reisekoffern in Stuttgart hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes gegen einen 48-jährigen Mann erhoben. Er soll eine 47 Jahre alte Frau und einen 50-jährigen Mann Ende Mai in seiner Wohnung getötet und die Leichen danach in zwei große Koffer gelegt haben, wie die Behörde mitteilte. Anfang Juni fanden Spaziergänger im Stuttgarter Schlossgarten die Reisekoffer.

Rund zwei Wochen später nahmen die Ermittler den mutmaßlichen Täter aufgrund einer DNA-Spur fest. Der wegen Körperverletzungsdelikten vorbestrafte Mann bestreitet laut Staatsanwaltschaft, die beiden Menschen getötet zu haben. Die Ermittler gehen demnach von einem Beziehungskonflikt als Hintergrund der Tat aus.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH