Angeklagte sollen mit Drogengeschäften rund zwölf Millionen Euro erbeutet haben

Prozessbeginn wegen Drogenhandels vor Kölner Landgericht

Wegen Drogengeschäften in Millionenhöhe müssen sich vier Angeklagte vor dem Landgericht in Köln verantworten.

Zum Auftakt des Prozesses wurde die Anklage verlesen, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Mit den Geschäften sollen die Beschuldigten fast zwölf Millionen Euro erbeutet haben. Die Anklage wirft den Männern im Alter zwischen 24 und 32 Jahren insgesamt 78 Fälle des Drogenhandels vor. Teilweise handelten sie demnach mit Mengen von bis zu drei Kilogramm. Dabei sollen die mutmaßlichen Täter mit sogenannten Kryptohandys vorgegangen sein. Das Gericht setzte zunächst Verhandlungstage bis April fest.

© 2023 AFP