16.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Angebranntes Essen löst Feueralarm aus

Angebranntes Essen löst Feueralarm aus

Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Die Bewohner eines Hochhauses in Garath meldeten einen Küchenbrand. Das schnelle und beherzte Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.

Düsseldorf - Ein Kind, dass sich alleine in einer Wohnung im 6. Obergeschoss eines Hochhauses am Kapeller Feld in Garath befand, bemerkte plötzlich eine leichte Verrauchung in der eigenen Wohnung. Daraufhin rettete sich dieses in den Flur und meldete beim Nachbarn das vermutete Feuer in der Küche. Dieser alarmierte die Feuerwehr und begab sich mit dem Kind ins Freie. Erste Einsatzkräfte der Feuerwache Frankfurter Straße waren bereits nach 4 Minuten am Einsatzort und konnten nach zügiger Erkundung schnell Entwarnung geben.

Es handelte sich lediglich um angebranntes Essen. Dieses wurde abgelöscht und die Wohnung quergelüftet. Durch die vorbildliche Aufmerksamkeit des Kindes konnte ein weiterer Schaden am Herd und auch an der Kücheneinrichtung verhindert werden. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Wohnung wurde über die Drehleiter mittels Elektrolüfter vom Rauch befreit und nach dem 30-minütigen Einsatz konnte diese wieder genutzt werden. Das Kind und der Meldende wurde vom Rettungsdienst untersucht und blieben unverletzt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH